> Courses / / Német outdoor nyelvtábor

Német outdoor nyelvtábor

A program alapfokú német nyelvismerettel rendelkező gyerekeknek szól, és célja, hogy a résztvevők játszva tanuljanak és gyakorolják a német nyelvű kommunikációt. A tábort olyan kihívásokkal teli tevékenységekkel tesszük izgalmasabbá, amelyeken keresztül a résztvevők nyelvi kompetenciájának fejlesztésén túl a személyes fejlődésre is sor kerül.

Célcsoport: 10-14 éves diákok, akik társalgási szinten ismerik a német nyelvet
Periódus: 6 naptári nap
Helyszín:
 Outward Bound Ifjúsági Központ, Szováta

A tábort minimum 10 fő részvételével tartjuk meg.

Fő tevékenységek:   interaktív játékok és gyakorlatok, hegyi túrák, expedíciók a Görgényi Havasokban, tájékozódás iránytű és térkép segítségével, sziklamászás és sziklán való ereszkedés, kötélkerti tevékenységek. A tevékenységek után kiértékelők és beszélgetések vannak.

Célkitűzések:
- Német nyelvtanulás
- Kommunikáció németül
- Személyiség- és önbizalomfejlesztés
- Kreativitás, felelősségtudat és pozitív gondolkodás fejlesztése
- Fizikai és szellemi tűrőképesség fejlesztése
- Szováta természeti tájainak megismerése
- Környezeti nevelés
- Csapatépítés és új barátságok kialakulásának lehetősége

Leggyakrabban használt tevékenységek: interaktív játékok és gyakorlatok, hegyi túrák, expedíciók a Görgényi Havasokban, tájékozódás iránytű és térkép segítségével, sziklamászás és sziklán való ereszkedés, kötélkerti tevékenységek. A tevékenységek után kiértékelők és beszélgetések vannak.

Kapcsolattartó: 
Barabás Tünde
tel/fax: 0265-250 939, 0365-407-673
mobil: 0769-224-290
e-mail: info@outwardbound.ro 

Ahogy egy szebeni tanárnő látta a programunkat:

Ein außergewöhnliches Wochenende

Zu den Aufgaben eines Klassenlehrers gehört unter anderem auch das Anbieten, Organisieren und Durchführen von Schülerexkursionen. Dabei bemüht man sich, dass dieser Ausflug mehr als nur eine Busfahrt wird, die als Höhepunkt eine Shoppingtour in einem großen Einkaufszentrum hat. In meiner nun 8 –jährigen Erfahrung als Klassenleiterin habe ich vor kurzem etwas erlebt, dass mich völlich begeistert hat und dass ich allen Klassenlehrern nur empflehlen kann: das Angebot der Organisation Outward Bound.
Outward Bound ist eine internationale Organisation, die Lernen durch Selbsterfahrung als Motto hat und dadurch „ Menschen und Gruppen in ihrer individuellen Entwicklung durch Erlebnisse in und mit der Natur unterstützt.“(Wikipedia)

Vom 19 – 21 November 2010 machten 16 Schüler der 12C der Brukenthalschule und ich einen mehrtägigen Ausflug nach Sovata, wo Outward Bound Rumänien seinen Sitz hat. Außerhalb der Stadt befindet sich eine stillgelegte LPG, welche renoviert und zum Gästezentrum umgebaut wurde.
Der Kurs begann mit der Präsentation der Gesellschaft und des Erlebniscamps: Geschichte und Ziele. So erfuhren wir die Etymologie des Namens (auf deutsch: „Leinen los“), die Strukturen und die Zielgruppen (es gibt diverse Kurse für alle Alters- und Berufsgruppen).
Danach folgten verschiedene Aktivitäten, die die Schüler sowohl körperlich als auch geistig beanspruchten. Begonnen wurde mit einer einfachen Aufgabe und zwar: gemeinsam einen riesigen Traktorreifen einen Berg hochbekommen und auch wieder runter holen. So einfach die Aufgabe auch klingt, sie bereitete den Schülern große Schwierigkeiten, vor allem auch weil es draußen stockdunkel war. Bei dieser Aktion bekamen die Schüler einen ersten Eindruck, wie wichtig Planung und Zusammenarbeit sind. Die Nachbesprechung der Aktion führte zum Schluss, das das Gelingen einer Aktivität folgendem Kreislauf zugrunde liegt:

Erlebnis
Analyse

Plan
Ausführung

Wenn der angepeilte Erfolg ausblieb, musste neu angefangen werden: der Misserfolg wurde zum neuen Erlebnis, dass analysiert, neu geplant und ausgeführt wurde.
Nach diesem Prinzip verliefen die darauffolgenden Aktivitäten, was dazu führte, dass die Schüler ohne Anleitung eines Erwachsenen anfingen, strukturiert zu denken und zusammen zu arbeiten.
Der Höhepunkt des Wochenendes war der Nachmittag im Seilgarten. Hier machten sie erneut die Erfahrung, dass sie als Einzelkämpfer nicht vorankamen, sondern dass Teamarbeit zum Erfolg führte. Die Erfolge dieser Aktion waren nicht nur die Erfüllung der Aufgabe sondern auch das Überwinden von Ängsten (vorallem der Höhenangst), die Erfahrung von gegenseitigem Vertrauen (jeder Schüler wurde von 3 Kollegen durch profesionelle Ausrüstung und Anleitung gesichert) und der Zusammenhalt der Gruppe unter unangenehmen Bedingungen (obwohl es sehr kalt war, verließ keiner der Teilnehmer das Gelände, bevor nicht alle Kollegen den Parcours bewältigt hatten).
Ein weiterer Lerneffekt ergab sich rund um die Mahlzeiten: wir bekamen Teller und Besteck und mußten selbst den Tisch decken und abräumen. Am zweiten Abend wurde gemeinsam ein Abendessen am Lagerfeuer gekocht: wir bekamen zwar alle Zutaten, aber kein Rezept oder Anweisungen. Am Ende köchelte ein leckeres Gulasch im Kessel.

Bilanz dieses Wochenendes: die Schüler haben begriffen, dass es im Leben nicht nur auf eine gute theoretische Vorbereitung ankommt, sondern auch auf viele andere Details, wie z.B. soziale Kompetenz, wobei Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Ausdauer besonders wichtig sind.
Das Angebot von Outward Bound ist besonders neu gebildeten Gruppen ( 5. od. 9. Klasse) zu empfehlen. Nicht nur dass die Kurse in rumänischer, deutscher, ungarischer und englischer Sprache, zu angemessenen Preisen, angeboten werden, sondern die Betreuer sind bestens ausgebildete Trainer, die auf die Bedürfnisse der Gruppe zugeschnittene Programme anbieten. Weitere Informationen findet man auf der Internetseite der Organisation: http://www.outwardbound.ro

Prof. Doris Birk

 

We also recommend

We also recommend

We also recommend